Preis der Saarländischen Stahlindustrie

Seit 2015 wird der Preis der Saarländischen Stahlindustrie im Rahmen der alljährlichen Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz an die drei besten Studenten und Doktoranden der St. Petersburger Bergbauuniversität verliehen.

Diese werden für herausragendes Engagement und besondere Leistungen in ihren Studienabschlussarbeiten im Bereich „Rohstoffe“ ausgezeichnet.

Damit unterstützt der Preis einen der Schwerpunkte des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums, die Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses.

Der Preis wurde von der Montan-Stiftung-Saar auf die Initiative von Herrn Hans-Joachim Welsch, Geschäftsführer der ROGESA Roheisengesellschaft Saar mbH und Mitglied des Präsidiums des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums, ausgelobt.

Die Zukunft der Rohstoffbranche ist erst dann gesichert, wenn junge hochkompetente und motivierte Menschen sich für diesen Sektor entscheiden.“

Hintergrund der Preisauslobung ist auch die Tatsache, dass die Saarländische Stahlindustrie die langjährige Partnerschaft mit russischen Rohstofflieferanten zu schätzen weiß.