Georgius-Agricola-Preis des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums

Das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum (DRRF) hat sich insbesondere der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der gemeinsamen Forschung im Bereich der Ressourcen schonenden Exploration und der effizienten Verarbeitung von Rohstoffen verschrieben. Hierfür vergibt es seit dem Jahr 2010 alle zwei Jahre den Georgius-Agricola-Preis an je einen jungen Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg und der Nationalen Universität für mineralische Ressourcen St. Petersburg.

Ausgezeichnet werden Nachwuchsforscher, die noch nicht promoviert sind, deren bisherige wissenschaftliche Leistungen aber bereits ein großes Potential erkennen lassen. Der Preis wird alle zwei Jahre im Rahmen der Rohstoff-Konferenz in Deutschland übergeben und soll von den Preisträgern hauptsächlich für wissenschaftliche Zwecke und Fortbildungen, wie die Teilnahme an internationalen Kongressen und Tagungen verwendet werden. Er ist für die Preisträger aber viel mehr eine Bestätigung Ihrer Leistungen auf dem Weg in eine wissenschaftliche Karriere.

Preisträger des im Jahre 2017 mit insgesamt 1.500 € dotierten Preises waren Bruno Grafe von der TU Bergakademie Freiberg und Daniil Karmanskij von der Nationalen Universität für mineralische Ressourcen St. Petersburg.