13. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz

Vom 28. bis zum 30. April 2021 wird im Online-Format die  13. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer  stattfinden. Die Kernthemen der Veranstaltung umfassen die Bereiche Klimaschutz, neue Energien, Strukturwandel und Digitalisierung, sowie den Aufbau einer deutsch-russischen Nachhaltigkeitspartnerschaft. Die Konferenz ist eine wichtige Plattform, um den Stand und die Perspektiven der deutsch-russischen Zusammenarbeit im Energie- und Rohstoffbereich zu diskutieren und bilaterale Kooperationsprojekte anzustoßen.

Das vielfältige Programm umfasst neben dem Meinungsaustausch im Plenum zudem Rund-Tisch Diskussionen sowie offene Sitzungen der Arbeitsgruppen des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums.

Die Informationen zum Programm und den Referenten werden hier fortwährend aktualisiert.

Mit der freundlichen Unterstützung von

09:00 – 17:00

Online-Vorkonferenz für Nachwuchswissenschaftler

In Kooperation mit der Technischen Universität Bergbauakademie Freiberg und der St. Petersburger Bergbauuniversität.

09:00 – 09:30

Eröffnung der Konferenz 

  • Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen – Schirmherr der Konferenz
  • Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D., deutscher Schirmherr des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums
  • Dr. Wladimir Litwinenko, Rektor der St. Petersburger Bergbauuniversität, russischer Schirmherr des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums

09:30 – 10:30

Keynotes

  • Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie
  • Vertreter russ. Regierung
  • Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Sergey Netschajew, Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland

10:30 – 11:00

Pause

11:00 – 12:30

Plenartagung 1: Der europäische „Green Deal: Auswirkungen auf die Partnerschaft zu Russland“

Moderation: Dr. Kirsten Westphal, Senior Analyst, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

12:30 – 13:30

Mittagspause

13:30 – 15:00

Parallele Panels

Plenartagung 2: Deutsch-Russische Kooperation beim Ausbau der Wasserstoffwirtschaft

Moderation: Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Digitale Transformation in der Rohstoff- und Bergbauindustrie (Gemeinsame Sitzung der AG „Digitalisierung“ und der Deutsch-Russischen Initiative zur Digitalisierung der Wirtschaft (GRID))

Moderation: Alexander Schokhin, Präsident des Russischen Verbandes der Unternehmer und Industriellen (RSPP) (tbc)

15:00 – 15:30

Pause

15:30 – 17:00

Parallele Panels

Plenartagung 3: Russlands tauende Permafrostböden: Auswirkungen für Klima- und Wirtschaft weltweit (In Kooperation mit Helmholtz-Zentrum Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ)

Moderation: Dr. Ludwig Stroink, Leiter Internationale Beziehungen, Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum

Plenartagung 4: Rohstoffregionen im Wandel – Strukturwandelprozesse in Deutschland und Russland 

17:00 – 17:30

Schlussworte

  • Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D., deutscher Schirmherr des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums
  • Dr. Wladimir Litwinenko, Rektor der St. Petersburger Bergbauuniversität, russischer Schirmherr des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums

10:00 – 12:00

Parallele Rund-Tisch Gespräche

I. AG Rekultivierung, Umweltschutz und Beste Verfügbare Techniken (BVT) im Bergbau zum Thema „Reinigung von ölverschmutzten / kontaminierten Böden“

II. AG Wasserstoff & neue Gasen

III. AG Klima- und Nachhaltigkeitsforschung

IV. Digitalisierung der Rohstoffwirtschaft