28.–30. November in St. Petersburg
10. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz

Programm

Das detaillierte Programm der Veranstaltung finden Sie hier:

Dienstag, 28.11.2017:

Corinthia Hotel St. Petersburg,
Newski Prospekt 57, 191025 St. Petersburg

18:00 – 19:00 Uhr

Begrüßungsabend
Business Briefing durch die Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (für Wirtschaftsvertreter / Teilnahme nach Voranmeldung)

19:00 – 21:00 Uhr

Begrüßungsempfang auf Einladung des Deutschen Generalkonsulats St. Petersburg, der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer und des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums
Corinthia Hotel St. Petersburg, Newski Prospekt 57, 191025 St. Petersburg
 
Teilnahme auf persönliche Einladung und nach Voranmeldung.

Mittwoch, 29.11.2017:

Multifunktionskomplex der St. Petersburger Bergbauuniversität,
uliza Nalichnaya 28/16, 199406 Sankt Petersburg

9:30 – 11:00 Uhr

Eröffnung und Impulsvorträge

11:00 – 12:30 Uhr

Plenartagung 1
„Perspektiven der Zusammenarbeit zwischen deutschen und russischen Regionen“

13:30 – 15:00 Uhr

Plenartagung 2
„Die deutsch-russische Rohstoffpartnerschaft: Motor für Innovation und Nachhaltigkeit“

15:10 – 15:50 Uhr

Reden Bundesminister Sigmar Gabriel und Vizepremierminister Arkadi Dworkowitsch

16:15 – 17:45 Uhr

Plenartagung 3
„Perspektiven der deutsch-russischen wissenschaftlich-technischen Zussamenarbeit im Rohstoffsektor“

19:00 – 22:00 Uhr

Empfang
Abendempfang auf Einladung des Rektors der St. Petersburger Bergbauuniversität

Donnerstag, 30.11.2017:

Multifunktionskomplex der „Gorny-Universität“
uliza Nalichnaya 28/16, Vassilevski Ostrov, 199406 Sankt Petersburg

Parallele Panels / Rundtischgespräche

10:00 – 14:00 Uhr

1. Deutsch-Russischer Unternehmerroundtable
in Kooperation mit der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

2. Plenartagung 4: „Erdgas und die Energiewende“
in Kooperation mit der Russischen Gasgesellschaft

3. Plenartagung 5: „Ausbildung von Fachkräften im Rohstoffsektor: Möglichkeiten universitärer Kooperation“
in Kooperation mit der TU Bergakademie Freiberg

Anschl. Kulturprogramm in St. Petersburg

Programmänderungen behält sich der Veranstalter vor.