Fachliche Arbeitsgruppen im Rahmen des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums

Um den fachlichen Austausch im Rohstoffbereich zu fördern hat das DRRF deutsch-russische Arbeitsgruppen (AGs) zu wichtigen gemeinsam identifizierten Themengebieten gegründet. Ziel der AGs ist der Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft und Erarbeitung von ersten Kooperationsprojekten (Leuchtturmprojekte).

Zielsetzungen der AGs

• Fachlicher Austausch zum Thema: Austausch von Erfahrungen, konkreten Problemen, Lösungsmöglichkeiten
• Wissenschaftliche Impulse durch Initiierung von Machbarkeitsstudien
• Identifikation von Kooperationsmöglichkeiten und ggf. Erarbeitung gemeinsamer Projektideen
• Wirtschaftsförderung: Matching von Unternehmen / Einrichtungen / Regionen zur Thematik
• Vorbereitung eines thematischen Panels der jährlichen Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz
• Austausch fachlicher Informationen (Publikationen, Presseartikel etc.)

Übersicht über die gegründeten fachspezifischen Arbeitsgruppen

AG Umweltschutz, Rekultivierung und Kreislaufwirtschaft (in Kooperation mit der GIZ)
Die AG wird sich mit der Herausforderung von Rekultivierungsmaßnahmen in Russland und Deutschland, insbesondere vor dem Hintergrund gestiegener russischer Anstrengungen in diesem Bereich und der vorhandenen Kompetenz in Deutschland (v.a. Freistaat Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg) befassen. In der ersten Sitzung hat sich die AG auf die schwerpunktmäßige Behandlung des Themas Wasseraufbereitung bei russischen Bergbauunternehmen verständigt. Daneben soll die AG bei der bis 2019 gesetzlich vorgeschriebenen Einführung von BVT (beste verfügbare Technologien) im Umweltbereich in Russland die deutsche Perspektive einbringen.

AG Hightech-Nutzung von traditionellen Energieressourcen
Die AG strebt die gemeinsame Entwicklung und Implementierung innovativer Verfahren zur Synthesegaserzeugung aus verschiedenen Energieträgern an. Außerdem wird die Umsetzung moderner, wirtschaftlich konkurrenzfähiger Verfahren der Synthesegasnutzung für die Herstellung von Produkten mit hoher Wertschöpfung für den russischen und internationalen Markt geplant.

AG Digitalisierung der Rohstoffwirtschaft
Die AG wird sich mit den Auswirkungen, Chancen und Kooperationsmöglichkeiten bei der Digitalisierung der Rohstoffwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungsketten befassen. Themen wie „Sustainable Intelligent Mining Systems“ und die Erhöhung der Arbeitssicherheit durch Digitalisierung sollen dabei im Mittelpunkt stehen.

AG Alternative Technologien zur Entwicklung nicht-rentabler Lagerstätten
Die AG wird sich mit der Entwicklung innovativer Technologien befassen, welche die Verarbeitung von niedrigwertigen Erzen sowie Bunt- und Edelmetallabfällen verbinden sowie mit innovativen Materialien und Technologien zur Förderung von fossilen Rohstoffen. Ebenfalls werden nicht traditionelle Quellen von Hightech-Metallen sowie deren Verarbeitung diskutiert, wie z.B. die Gewinnung von Rohstoffen aus Halden.

AG Energieeffizienz und alternative Energien
Die AG beschäftigt sich mit Fragen der lokalen Energieerzeugung und Versorgung, der Energiespeicherung und der Nutzung von erneuerbaren Energien in Großstädte und z.B. in den Bedingungen der Arktis, sowie mit den Fragen der Entwicklung der erneuerbaren Energien in Russland.

Kontakt
Deutsch-Russisches Rohstoff-Forum e.V.
Geschäftsstelle
Braunstraße 7, 04347 Leipzig
+49 341 443-2032 (Tel.)
konferenz@rohstoff-forum.org